April 2012

Eintragung von Prüfungen und Leistungszeichen in die Ahnentafeln der Welpen

Es ist richtig, dass ich eine Prüfung, die in unserem Verein abgelegt wurde, nicht bestätigen muss.

Es ist aber so, dass Prüfungen erst anerkannt sind, wenn diese durch den Prüfungsobmann kontrolliert wurden. Dies ist erst möglich, wenn mir die Prüfungsunterlagen in Schriftform und der Prüfungsbericht in EDV-Form vorliegen.

 

Analog dazu die Vorgaben des JGHV, dass Prüfungen erst anerkannt bzw. gültig sind, wenn diese im “Der Jagdgebrauchshund” veröffentlicht wurden bzw. wenn ich vom Stammbuchführer die Mitteilung bekomme, dass die Prüfung (StP, VPS, FSP) bzw. das Leistungszeichen (HN) abgelegt wurden.

Für Prüfungen unserer PRT beim Club für DJT ist eine Ausnahmegenehmigung des Prüfungsobmannes des DJT  (nicht der Arbeitsgruppe) sowie des PO des PRTCD notwendig. Ich weise vorsorglich darauf hin, dass eine Bauprüfung
beim DJT nicht abgelegt werden kann, außer es wird die komplette ZP des DJT geführt.